Krisenmanagement ist Zukunftsfähigkeit

Prüfen Sie jetzt, wie fit Sie für Ihre Zukunft aufgestellt sind. Konzentration auf Liquidität, Strategie und Führung ist das unternehmerische Gebot der Stunde.

Die Bundesregierung propagiert, dass das aktuelle Konjunkturpaket die Unternehmen “mit Wumms aus der Krise kommen” lässt. Dies wird, zumindest mit dem ausgerufenen Maßnahmenpaket, für viele Automobilhändler nicht gelingen. Corona hat bei vielen Mittelständlern Verunsicherung und Zukunftsangst bewirkt. Überleben heißt, dass die Unternehmen jetzt die richtigen Schlüsse aus den Erfahrungen der letzten Monate ziehen müssen. Abzuwarten, dass sich das Ende des Tunnels abzeichnet und danach aufstehen, die Krone richten und weiter in dieselbe Richtung marschieren können, wird sich als fatal erweisen.

Prozesse

Immer noch gilt, dass Erfolg kein Zufall ist, sondern das Ergebnis strategischer Weichenstellung, die spätestens jetzt erfolgen muss. Die Grundlagen für jeden Wiederaufstieg werden nicht erst nach einer Krise gelegt – sondern währenddessen. Auf Ebene der Handelsbetriebe ist derzeit ein operativer Aktionismus zu beobachten. Dieser ist gut und richtig. Doch andererseits sollte ein strategisches Denken und Handeln ebenfalls mit hoher Dringlichkeit vorangetriebene werden. Neben der Sorge um Liquidität und operatives Neuanlaufen vor allem im Vertrieb, sind die Konzentration auf Strategie und Führung die unternehmerischen Gebote der Stunde.

Stabilität ist die Basis für Zukunftsfähigkeit

Auch wenn niemand in die Glaskugel schauen kann und wir nicht wissen, wie sich die Rahmenbedingungen nächsten Monat, nächstes Quartal und nächstes Jahr entwickeln werden, ist eine unternehmerische Weichenstellung angesagt. Alle Säulen unternehmerischer Stabilität gilt es, dabei auszubauen und in den Mittelpunkt der Management- und Führungsaufgaben zu stellen:

1. Liquidität und Ressourcen sichern.

2. Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter gewährleisten.

3. Wettbewerbsfähigkeit im Marktgebiet steigern, auch durch den Aufbau ganz neuer Geschäftsbereiche.

4. Identität und Image wahren.

Die Leistungsfähigkeit Ihrer Mitarbeiter und Führungskräfte hängt stark davon ab, wie es das Management schafft, Ängste und Unsicherheiten zu reduzieren und wieder Vertrauen in die Stabilität und Zunftsfähigkeit aufzubauen. Nutzen Sie dazu unseren Fitnesstest, der Ihnen in allen Bereichen der Organisation die Marker und Blockaden aufzeigt, an denen Sie jetzt arbeiten müssen.

Ohne ausreichende Liquidität ist es natürlich schwer, sich auf die Strategie zu konzentrieren. Auch bei auskömmlichen Kapitaldecke werden sich die Bedingungen ab dem 3. Quartal verschärfen. Sich jetzt auf der etwas entspannten Situation auszuruhen, die durch Kurzarbeitergeld, Aussetzungen und Stundungen von Steuer, Abschlagzahlungen oder Zielaussetzungen entstanden ist, wäre Augenwischerei. Mit den vorhandenen Mitteln möglichst lange auszukommen und sich zusätzliche Liquidität – etwa über Kredite zu beschaffen, ist eine Möglichkeit. Denn eine möglichst lange Liquiditätsreichweite ist die Basis für zukunftsorientiertes unternehmerisches Handeln. Hierbei kann unser betriebswirtschaftlicher Quick-Check Sie unterstützen, die Ressourcen gekonnt zu managen.

Ein weiteres Muss ist es, operativ wieder in Fluss zu kommen und die Corona-Umsatzeinbrüche, vor allem im Vertrieb, zu kompensieren. Das funktioniert besser, wenn auch die anderen Standbeine des Unternehmens sicher laufen. Welche Kunden und Kundengruppen sprechen wir an? Wie akquirieren wir möglichst schnell neue Aufträge? Wie gestalten wir jetzt unseren Service im Aftersales? Was behalten wir aus der Corona-Erfahrung bei? Wie können wir jetzt Themen voranbringen, an denen wir schon lange gearbeitet haben? Welche digitalen Dienstleistungen können wir integrieren, die nach der Krise eine wesentlich höhere Akzeptanz haben werden als zuvor. Smart Video Communication, Online Payment oder digitale Kommunikationstools? All das sind Themen im JETZT, die auf Zukunft einzahlen, und die Sie strukturiert checken sollten.

Coaching

Und all diese Themen haben jetzt mehr denn je eine bessere Chance auf Umsetzung, wenn Sie die Krisenerfahrung als Turbo nutzen – die Erfahrung einer schnelleren Form der Entscheidung, das Erleben neuer Formen der Zusammenarbeit und Selbstverantwortung, das Erleben eines hohen Grades an digitaler Kommunikation.

Führungsstärke ist mehr denn je gefragt, und zwar auf allen Hierachieebenen. Unterstützen Sie Ihre Führungskräfte aktiv, ihre Aufgaben und Herausforderungen besser zu kennen und diese zu bewältigen. Auch hierfür ist es notwendig, dass jede Führungskraft für sich eine Statuserhebung durchführt – diese sind in unserem Fitnesstest integriert und geben Aufschluss über die individuellen Notwendigkeiten beim Thema Führungsqualität. Nur wer sich selbst führen kann, der ist auch in der Lage, seine Mitarbeiter zu steuern und zu führen.

Damit Zielerreichung und Leistungsniveau wieder hergestellt werden können, bestehen die Herausforderungen für das Führungsteam darin, den einzelnen Mitarbeiter wieder eine Perspektive aufzuzeigen und einen ganz neuen Fokus auf den Teamgedanken zu legen. Transparenz und Information, aber auch ein offener Umgang mit Unsicherheit und Ängsten sind sensible Themen, mit denen Sie Ihr Führungsteam nicht allein lassen sollten. Mitarbeiter brauchen jetzt wieder Kontakt und persönliche Zusammenarbeit, wünschen sich vertraute Regeln, Rahmen und persönliche Ansprache.

Zurück zu „Normal“ wäre fatal – jetzt strategisch die Weichen stellen

Der Exit hat begonnen und vielleicht spüren Sie selbst, wie hoch der Druck ist, zu gewohnten und alten Verfahrensweisen zurückkehren zu wollen – den Status Quo auf prozessualer und zwischenmenschlicher Ebene wiederherzustellen? Die Unternehmen, die nach der Krise bestehen werden, widerstehen diesem Druck. Sie arbeiten jetzt an ihrer Zukunftsfähigkeit. Wie wollen wir in 1 Jahr aufgestellt sein, wie sieht es in 2-3 Jahren aus? Strategisch arbeiten heißt heute nicht mehr, daran zu arbeiten, was wir in 5 Jahren tun wollen, sondern wie es kurzfristig weitergeht.

Sprechen wir als Berater heute Management und Führungskräfte auf die Konzentration auf Strategie und Führungsqualität an, dann bekommen wir oft als Antwort, dass das wichtig sei, man sich aber jetzt erst mal auf Heute konzentrieren möchte. Aber genau das ist der fatale Fehler: Die richtige Zeit ist jetzt. Jetzt gilt es, die Erfahrung aus der Krise zu nehmen und am Ball zu bleiben. Was kommt? Was bleibt? Was geht? Krise als Chance nutzen – das scheint ein abgedroschener Spruch. Doch genau diese Energie ist der Treiber für Ihre Geschäftsfelder und Ihre Arbeitsweise der Zukunft. Sie entscheiden heute, was morgen passiert – nicht später.

Nutzen Sie dafür jede Unterstützung, die Sie bekommen können. Geförderte Beratungsprogramme unterstützen Sie, konsequent am Ball zu bleiben. Auch wenn die Corona-Sonderprogramme bereits ausgeschöpft sind, so gibt es unterschiedlichste Fördermöglichkeiten des BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) oder Förderungen auf Länderebene, die Sie beantragen können, um Ihren individuellen Weg aus der Krise zu finden.

Sprechen Sie uns an. Wir stehen für das Projekt „Zukunftsfähigkeit Ihrer Organisation“. Wir beantworten Ihnen Fragen zu Förderungen, analysieren gemeinsam mit Ihnen Ihre individuelle wirtschaftliche Situation, begleiten Sie und Ihr Führungsteam auf dem Weg zu mehr Führungsqualität und einer sinnvollen strategischen und vertrieblichen Ausrichtung. Als Kooperationsteam mit Spezialisten für Förderprogramme, Vertrieb, Aftersales, Strategie und Führungsqualität finden wir gemeinsam mit Ihnen den Weg aus der Krise.

Bettina Klumpp

Mit dem Studienhintergrund Erwachsenenbildung und Psychologie, langjähriger Tätigkeit in Redaktion und Lektorat eines Fachverlags innerhalb eines Medienkonzerns sowie Ausbildung zum systemischen Coach bin ich seit über 20 Jahren selbständig tätig. Schwerpunkte meiner Beratungs- und Coachingtätigkeit waren von Anfang an Themen rund um die Organisations- und Personalentwicklung sowie Persönlichkeitsdiagnostik von Führungskräften und Mitarbeitern innerhalb des automobilen Umfelds.